Bank, Digitalbanking, News, Revolut
Kommentare 10

Revolut – die Schweizer IBAN

revolut-ueberweisung-chf

Schweizer Inland-Überweisung

Im September 2018 von Vlad Yatsenko angekündigt, nun passend zu Weihnachten eingeführt: Die Schweizer IBAN für (Eigen-)Überweisungen in Schweizer Franken – analog einer Inlandzahlung.

  • Der ehemalige Arbeitgeber von Vlad Yatsenko, die Credit Suisse, dient als Korrespondenzbank.
  • Das heisst, bei der jetzigen Schweizer IBAN handelt es sich noch nicht um eine persönliche Kontonummer.
  • Bei Überweisungen ist unter dem Verwendungszweck die persönliche Revolut-Referenznummer anzugeben.
  • Der Überweisungsbetrag wird dem Revolut-Konto zugewiesen.
revolut-eingenueberweisung-franken

Screenshot Schweizer Franken-Konto | Banking-App Revolut

Der Schweizer Markt für Revolut

Revolut Nutzer müssen viel Geduld aufbringen: Zahlreiche Produktankündigungen, oft Einführungsverschiebungen. Mit der Schweizer IBAN bekräftigt Revolut die Wichtigkeit des Schweizer Markts.

Die Beitragsserie auf digitalmedia.ch zur Banking-App von Revolut – seit 2017:

Sollte die Überweisung in Schweizer Franken spesenfrei sein (die Credit Suisse erhebt als Korrespondenzbank keine Gebühren), so ist dies ein unmissverständliches Zeichen an die Schweizer Retailbanken und ihren Kreditkartenunternehmen wie Viseca und Co., über die Bücher zu gehen:

  • der Kunde als Melkkuh (Gebühren)
  • Bevormundung und Blockade in Sachen Apple Pay
  • technische Innovationen vorenthalten
Die Schweizer IBAN – die ersten Feedbacks: Spesenfrei und die Geldüberweisung ist innert zwei Bankwerktagen auf dem Revolut-Konto gutgeschrieben.

Aussichten im Kontext der Digitalisierung

Die Digitalisierung stärkt schonungslos den Käufermarkt: Nicht der Interessent bemüht sich um Angebote, vielmehr bewirbt sich der Verkäufer beim möglichen Neukunden.

Das Internet schafft Opportunitäten, die Austauschbarkeit ist gegenwärtig. Unter anderem auch für Banken heisst es, das bisherige Exklusivrecht entfällt.

Digitalisierung ist nicht per se technisch. Perfekte Interaktion und nutzbringende Lösungen stehen im Fokus.

Revolut reagiert und nutzt die Möglichkeiten der Digitalisierung im Kontext:

  • Klassische Denkmodelle zur Seite legen
  • Kunden zuhören
  • Kundenerlebnisse bieten und mitgestalten lassen
  • Community aufbauen und pflegen

Wie reagieren die Schweizer Retailbanken auf die Austauschbarkeit?

Ich beobachte im Schweizer Retail-Markt eine Lethargie in Sachen Produkt- und Leistungsinnovationen.

Aktuelles Beispiel Viseca – Funktion «Dynamisches Logo»: «Damit Sie sich schnell heimisch fühlen, erscheint die one App mit dem Logo Ihrer Bank.» – Quelle: Die one App von Viseca.

Bunte Apps und wiederkehrendes Redesign des E-Bankings sind bisher die Anworten – deutlich zu wenig.

«Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist». Henry Ford.


Weiterführende Informationen

Sie möchten Ihre Bankprodukte optimieren, eine unabhängige Zweitmeinung anhören (Privatkonto, Hypotheken, Basisprodukte) oder Sie haben eine Fachfrage? Lassen Sie uns darüber reden. Kontaktaufnahme (E-Mail).

10 Kommentare

  1. Marcel sagt

    Von Raiffeisen mit Überweisung zu tw mit top up zu revolut habe ich innerhalb von 24h problemlos hingekriegt. Überweisung an TW am Vorabend eingestellt, um 07.00h am nächsten Morgen auf dem TW Konto gehabt und gleich zu Revolut übertragen.

    Nun gestern Abend auf die CS Iban überwiesen mit Auftragsnr, Geld ist bei mir raus, aber noch nicht bei Revolut angekommen.

    Raiffeisen wollte noch eine CH Adresse für Revolut, habe dann einfach 8070 ZRH angegeben, weil man nichts anderes hat und das die Adresse der CS ist. Mal sehen obs klappt.

  2. Joshua sagt

    Bei mir ist heute auch noch nichts bei Revolut erstichtlich. Zahlung am 25. erstellt, am 27. wurde sie morgens ausgeführt. Das Geld sollte nun bei Revoluts Konto der CS sein. Support sagt es dauert 1-2 Arbeitstage bis das Geld auf Revolut ersichtlich ist. Also sollte es entweder Heute oder am Montag drauf sein. Ich könnte mir vorstellen, dass Revolut überfordert ist, da viele zur gleichen Zeit auf die neue IBAN überwiesen haben. Ich denke es gibt einfach noch anlaufschwierigkeiten und das wird schon noch besser werden.

    Ich habe als Addresse die von Revolut genommen, welche ich Online gefunden habe aus London. Ich denke viel wichtiger ist das der Zweck vollständig ist.

  3. Marcel sagt

    Überweisung hat 2 Tage gedauert und ist heute dem Revolut Konto gutgeschrieben worden. Ich hoffe es kommt bald gleich schnell wie via Transferwise

  4. Joshua sagt

    Inzwischen ist das Geld bei Revolut an gekommen. Gestern Abend um 18:30. Hat folglich geklappt. Ging länger als Transferwise, dass aber denke wird bestimmt noch optimiert. Werde von nun an die IBAN von Revolut nutzen. Einfach direkt und ohne jemand weiter dazeischen wie Transferwise. Weiter zahle ich lieber zu Credit Suisse als zu einer Bank wie Deutsche Bank, von der ich vor Transferwise nie gehört habe.

      • Joshua sagt

        Ja darauf freue ich mich. 2019 werden alle Transaktionen, welche nicht CHF sind oder auch CHF im Ausland mit Revolut bezahlt.

        Noch zur Antwort deiner Frage ob alles spesenfrei ist: Ja ist es. Die vollen 200CHF wurden mir auf Revolut gut geschrieben.

  5. Didier sagt

    Kann man nun bald auch an einem Credit Suisse-Schalter CHF Barbeträge zugunsten des Revolut-Kontos einzahlen?

  6. Gilles sagt

    Leider muss man immer noch Spesen bezahlen wenn man mit der Kreditkarte Geld aufs Revolut Konto lädt.
    Auf jeden Fall mit meiner Cornèrcard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.