Bericht, News, Telco
Schreibe einen Kommentar

Mobiles Surfen mit bis zu 300 Mbit/s.

mobiles-surfen

Frühling. Die Jahreszeit zwischen dem Ende des Winters und Beginn des Sommers – die Zeit der erwachenden Natur. Das Ende des Winterschlafes. Auch die Telcos wie Sunrise, UPC und Co. machen sich bemerkbar: Neue Produkte, mehr Leistung zu tieferen Gebühren.

Highspeed Surfen mit 4G+

Was bedeutet nun für mich Highspeed Surfen mit 4G+ ? Viele Begriffe und Werte aus der Theorie; die Marketingabteilung greift tief in die Trickkiste.

Bei einem Neuabschluss oder Verlängerung eines Abonnements wollen Sie eine hohe Netzstabilität, eine dichte Netzabdeckung und die beste beziehungsweise höchste Surfgeschwindigkeit. Verständlich. Die Abonnements kostet Sie monatlich eine Menge Geld.

Es macht Sie trotzdem etwas stutzig, dass die Geschwindigkeit und Stabilität trotz neuem Handy oder einem Abo Neuabschluss gleichbleibend oder sogar rückläufig ist. Da sind Sie in guter Gesellschaft. Die kräftig vermarktete Highspeed 4G und 4G+ Geschwindigkeit entpuppt sich in der Praxis als Wunschdenken. Vergleichbar mit Dieselgate von Volkswagen.

Begrifflichkeiten wie UMTS, HSPA, LTE

Zu wissen, was im realen Nutzungsverhalten von statten geht, zeige ich die Begrifflichkeiten auf zur theoretischen Surfgeschwindigkeit. Sozusagen die Trickkiste der Telcos.

surfgeschwindigkeit-swisscom-sunrise

Die Kurzbezeichnung wie 3G oder H+ sind Zeichen, die auf dem Handy/Smartphone angezeigt werden und widergeben den momentan genutzten Netzstandart – je nach Gerätehersteller unterschiedliche Bezeichnungen.

Die Bezeichungen wie EDGE, HSPA oder LTE sind die üblichen Begriffsdefinitionen im Mobilfunkstandard.

Die Geschwindigkeitsangaben wie 42.2 Mbit/s oder 300 Mbit/s sind die theoretischen zu erreichenden Maximalwerte je Mobilfunkstandard.

Theorie und Praxis – Sie wissen schon

Wie das Leben nun mal halt so ist. Die Praxis gehorcht keinen Befehlen. Es gibt so viele Einflussgrössen, warum im realen Leben die theoretischen Maximalwerte der Surfgeschwindigkeiten annähernd nie erreicht werden.

Gründe und Erklärungen sind:

Übertragungsstandard

Das momentan genutzte Mobilfunknetz. Das heisst auch, 4G sollte vorhanden sein, ist jedoch überlastet, das Handy weicht auf 3G aus.

Standort

Nähe oder Ferne zur nächsten Antenne/Funkzelle. Momentaner Standort: im Gebäude oder im Freien. Getätigter Zellenwechsel.

Netzauslastung

Viele User, wenig User im Netz des Anbieters. Viele User surfen gleichzeitg, wenige User die gleichzeitig surfen. Viele User die ein hohes Surfvolumen beanspruchen, wenige User, die ein tiefes Surfvolumen beanspruchen.

Handygerät, Tablet

Längst nicht alle Handys unterstützen alle Mobilfunkstandards: Alter und Preis der Geräte beachten.

Art des Abonnements bzw. Tarifs

Welchen Mobilfunkstandard unterstützt maximal Ihr Abonnement bzw. Tarif?  Haben Sie eine Surfmaximalobergrenze? Beispielsweise Sunrise:

«Unlimitiertes Surfen. Erreichen Sie Ihr Inklusivguthaben, surfen Sie mit reduzierter Geschwindigkeit unbegrenzt weiter». Kennen Sie die reduzierte Geschwindigkeit? Steht im Kleingedruckten, nämlich mit 128 kbps.

Netzabdeckung und Geschwindigkeit in der Praxis

4G+ oder Highspeed Surfen mit bis zu 300 Mbits/s ist zurzeit lediglich raffiniertes Marketing mit Verwendung von tollen Begrifflichkeiten.

Praxis 4G+ / LTE advanced

Die Netzabdeckung von 4G+ steckt noch in den Anfängen. Haben Sie denoch einen 4G+ Empfang – Gratuliere. Dennoch, Ihnen wird die angedachte Surfgeschwindigkeit von 300 Mbits/s selten bis nie zugewiesen. Sie wissen ja nun warum , die obigen Einflussgrössen.

Informieren Sie sich mal bei Ihrem Anbieter über die Netzabdeckung von 4G+,  Sie werden keine Karte zur Netzabdeckung finden.

4G+ ist für 99% aller Handy-User noch vernachlässigbar.

Praxis 4G / LTE

Es gibt Netzwerkbetreiber wie die Swisscom, die sagen bzw. schreiben zu 4G, «Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s sind möglich». Es wäre ja schon mal toll, der User erreicht 100 Mbit/s, in der Praxis wohl eher 50 bis 70 Mbits/s.

Konsumentenschutz und Tarifvergleiche

In der Praxis sind die theoretischen Maximalsurfgeschwindigkeiten eher Makulatur, genauso die Tarifvergleiche. Insbesondere dann, wenn die marketingtechnische Surfgeschwindigkeit als Bewertungskriterium hinzugezogen wird.

Auch wenn Ihr Handy den 4G Netzwerkstandard benutzt bzw. Ihne angezeigt wird, Sie werden im Schnitt zwischen 50 und 70 Mbits/s surfen.

Geld sparen

Sie brauchen nicht das neuste Handy oder den leistungsbesten Vertrag. Orientieren Sie sich an der Praxis. Ich wage sogar zu behaupten, für die meisten ist eine Surfgeschwindigkeit von 42.2 Mbits/s ausreichend.

Auch ein leistungsstarkes Auto mit einer maximalen Höchstgeschwindigkeit von über 120 Km/h ist auf Schweizer Autobahnen an und für sich nicht vonnöten.

Ich persönlich nutze seit fünf Jahren das Prepaid von Aldi Mobile. Der Leistungsumfang ist optimal ausgerichtet auf das übliche Nutzungsverhalten UND die technischen Gegebenheiten – Praxis vor Theorie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *