Bericht, Telco
Schreibe einen Kommentar

#Samsung Galaxy S4 mini in der Praxis

samsung-erfahrung-galaxy

In den Medien erscheinen fast ausschliesslich Testberichte zu neuen Produkten. Statt einen Ausblick, machen wir nun einen Rückblick. Das Samsung Galaxy S4 mini ist seit Oktober 2013 mein Eigen – als Ergänzung zu einem iPhone von Apple.

Kaufentscheid

Seit Mitte den 90er Jahren bin ich immer wieder Käufer von Apple Computer. Wer mag sich noch erinnern an die Modelle Macintosh SE/30, Macintosh II und dann später die Einstiegsmodelle wie Macintosh Classic, LC etc. Später brachte Apple Consumer Produkte auf den Markt wie den legendären iPod. Nun, was hat das mit dem Kauf eines Samsung Galaxy zu tun?

Der Fortschritt der Technik schreitet voran. Nebst Apple brachten auch andere Anbieter tolle Produkte auf den Markt. Hierzu zählen auch die Andorid basierenden Smartphones. Mir gefällt bei Android das offene System – im Gegensatz zu Apple, was ich eher als ein proberitäres Systeme taxiere. Das heisst, mit Android habe ich die volle Kontrolle.

Ein Android Smartphone musste es nun sein. Dazumal habe ich mich für das Samsung Galaxy S4 mini entschieden, die Gründe waren:

  • die übersichtliche Grösse und das bescheidene Gewicht, im Gegensatz zu den grossen Modellen wie Galaxy S3 oder S4
  • Leistung der Kamera
  • Micro-SD Slot für eine günstige Speichererweiterung
  • Radio FM-Empfang
  • Preis-/Leistung

Erfahrung

Das Gerät nutze sich ausschliesslich unterwegs für das Hören von Poadcasts und Radio-Sendungen über UKW, Empfang und Versand von WhatsApp, gelegentliches Telefonieren sowie als WLAN-Tethering für mein MacBook.

In den gut 31 Monaten gab es keinen Ausfall, keinen Defekt oder etwaige Einschränkungen. Lediglich der Akku hat sich in der ersten sechs Monaten stets über Nacht praktisch entleert.

Gefallen habe ich

  • am Radioempfang, mal ehrlich, einwandfreier Radioempfang über das Internet ist auf den Pendlerhauptstrecken ein Ding der Unmöglichkeit.
  • die Micro-SD Slot ermöglicht mir unbegrenzte Datenspeicher-Erweiterung. Primär nicht für Bilder sondern für meine grosse Sammlung an Poadcast-Sendungen.
  • kompakt und leicht
  • Preis-/Leistung, dazumal habe ich knapp 370 Franken bezahlt
  • Das Ding läuft heute noch einwandfrei

Stören tut mich

  • die ersten sechs Monate habe ich mich über den hohen Stromverbrauch geärgert. War nahe daran, das Handy zu entsorgen. Nach mehreren Stunden Suche im Internet habe ich dann viele Tipps und Tricks gefunden zur Akku-Optimierung. Immer noch nicht optimal, konnte aber damit umgehen. Und seit zwei Jahren ist das Thema sowieso gänzlich vom Tisch: mittels Firmware-Update von Samstung konnte das Leck behoben werden.
  • Die Kamera ist bei Dämmer- und Abendlicht gänzlich nicht brauchbar.

Was zählt

Lese ich heute die damaligen Testberichte, sind die hervorgehobenen Plus- und Negativpunkten für die Praxis in keiner Art und Weise von Bedeutung wie geringe Helligkeit des Display, schwache Empfangseigenschaften aus Labormessungen oder einfache Bedienung.

Beim Kaufentscheid zählen nicht ausschliesslich die verführerischen, technischen Sahnestücke. Vielmehr sind die wahren Nutzen von Bedeutung als auch der Preis. Und, niemals ein Smartphone kaufen mit einem Handy-Vertrag.

Datenblatt, Benutzerhandbuch, Produktpräsentation Galaxy S4 mini gibt es hier bei Samsung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *